Langes Schwert Seminar: Der Beginn der Lehre – Das Fechten im Vor

Zornhau Ort nach dem Goliath Fechtbuch

Termin Details

Sporthalle Fridericianum Erlangen

Sebaldusstraße 37
Erlangen


Worum geht es?

Der Übungsstand Eins im Langen Schwerte ist die absolute Grundlage aller langen Wehren und bedarf der ständigen Korrektur und Vertiefung. Übungsstände sollten nicht mit Graduierungen verwechselt werden, es sind Programme zur Vermittlung von Fähigkeiten. Und Fähigkeiten bedürfen der Vervollkommnung durch regelmäßiges Üben. Der Übungsstand Eins im Langen Schwert ist das erste Seminar aus der Reihe zu den grundsätzlichen Wehren:  Dolch/Ringen, Langes Messer/Buckler&Schwert, Langes Schwert, Halbe Stange/Hellebarde.

Der Inhalt der Stücke kann im Rahmen der Lehrgänge nur präsentiert werden, alle Teile des Lehrgangs müssen hiernach intensiv geübt und wiederholt werden. Meisterschaft ist eine individuelle Fähigkeit, welche nur im Laufe von Jahren erworben werden kann. Übungsstände sind die Stufen auf der Leiter, auf der es keine Abkürzung gibt.

Für jeden Fechtschüler reicht der Übungsstand Eins aus, um an Wettkämpfen teilnehmen zu können. Technisch sollte ein Fechtschüler auf wenig bis gar keine Widerstand von Seiten vieler Mitstreiter treffen, doch empfehlen wir Übungsstand Zwei in allen Lehren, wenn eine ernsthafte Wettkampfteilnahme in einer der Lehren angestrebt wird.

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Seminar: Übungsstand 1 im Langen Schwert

623 Views