Steinstoßen mit dem Medizinball

Cologny, Fondation Martin Bodmer, Cod. Bodmer 91, 1468, Hugo von Trimberg - Der Renner · Johann Hartlieb

Das Steinstoßen gehörte zu den häufig dargestellten ritterlichen Sportarten. Auch heute findet man es noch auf traditionellen Sportveranstaltungen wie den so genannten Schottischen Highland Games oder den Schweizer Traditionsporttreffen. Beim Steinstoßen wird ein 3-15kg schwerer Stein mit einer Hand gestoßen. Ein geringer Anlauf bis zu einer Markierungslinie ist erlaubt. Die Weite des ersten Aufschlags bestimmt den Sieger.

Das Steinstoßen trainiert die Schnellkraft und Körperspannung. Dazu kommt das Training der Koordination mit Schritt und Tritt, um eine möglichst große Kraft durch den gesamten Körper zu generieren.

In den Übungen ersetzen wir den Stein durch einen so genanten Medizinball. Den gibt es in mehreren Gewichtsklassen von 1 – 10 kg. Je nach eigener Kraft wird das Gewicht des Balls gewählt. Das Medizinballstoßen gehört zu den Standardübungen im Schulsport, ist aber auch im Training des Profisports nicht wegzudenken.

Zweihändiges Stoßen

Das Steinstoßen geschieht durch zwei Techniken. Die erste ist beidhändig. Der Medizinball wird vor die Brust genommen und mit beiden Armen nach oben und in die Weite gestoßen. Dabei startet man aus einem tiefen Stand und streckt den gesamten Körper im Stoß. In weiterführenden Übungen kann man mit etwas Anlauf arbeiten.

Einhändiges Stoßen

Das einhändige Stoßen nimmt den Medizinball neben die Schulter, die dann den Stoß auch führen wird. Dann wird wie beim Kugelstoßen der Medizinball nach vorne gestoßen. Mit einer Drehung und etwas Anlauf wird der gesamte Körper in Bewegung gebracht.

Übungen

  1. Solo Übung: Weite erzielen
    Sowohl einhändig wie zweihändig wird versucht, möglichst weit zu kommen.
  2. Solo Übung: Aus der Hocke
    Zweihändig wird aus der Hocke gestoßen. Dem Ball nachlaufen und erneut aus der Hocke stoßen.
  3. Partnerübung: Stoßen und Fangen
    Jeder stößt den Medizinball mit beiden Händen zu dem Partner. Der Partner fängt den Ball fängt und stößt den Ball zurück. Diese Übung lässt sich intensivieren, wenn sie aus der Hocke durchgeführt wird.
  4. Partnerübung: Stoßen im Sitzen
    Ein Partner sitzt auf dem Boden und stößt den Medizinball mit beiden Händen oder einhändig in beliebige Richtung. Der Partner rennt den Ball zu holen und rollt ihn zurück. Nach ein paar Minuten wird gewechselt.

Dieser Beitrag darf als unter der CopyLeft Lizenz als Link-Ware der Fechtfabrik kopiert werden. Dies bedeutet, jeder darf den gesamten Beitrag vollständig oder in Teilen kopieren und verändern. Dabei muss aber immer dieser Abschnitt mitkopiert werden, inklusive des Links auf die Fechtfabrik als ursprünglichen Copyright Holder.

4387 Views