Übungsstände Halbe Stange

Mair, Paul Hector: De arte athletica I - BSB Cod.icon. 393(1, Augsburg, Mitte 16. Jh. [BSB-Hss Cod.icon. 393(1]

Die maßgebliche Quelle für die Übungsstände in der Halben Stange sind die Fechtbücher von Joachim Meyer im Manuskript und den Druckwerken. Geringeren Einfluss hatten die Stangenwaffen bei Hans Talhoffer sowie die bei Paulus Hector Mair.

Übungsstand Eins in der Halben Stange

Übungsstand Eins – Häue in der Halben Stange

  1. Alpha-Kreuzhau aus Oberhut
  2. Omega-Kreuzhau aus Oberhut
  3. Vier Ausschlagen (Rucken und Reiben)

Übungsstand Eins – Stiche in der Halben Stange

  1. Reizen-Nehmen-Treffen aus Oberhut
  2. Nehmen-Reizen-Treffen aus Oberhut
  3. Treiben Überort aus Oberhut (mit Fliegendem Ort)

Übungsstand Eins – Leger in der Halben Stange

  • A1. Aus der Oberhut Austreten und zugleich stossen (Innen und Außen, erstes Anbind)
  • A2. Aus der Oberhut Ausschlagen und Nachstechen (Innen und Außen, zweites Anbind)
  • A3. Aus der Oberhut Von oben nieder Durchbrechen und Ausreisen (drittes Anbind)
  • A4. Aus der Oberhut Verführter Stoß (drittes Anbind)
  • B1. Vier Versetzen als Häue (Oberhau, Unterhau, Sturzhau und Fliegender Ort) und Zornhau als Hauübung.

Übungsstand Eins – Tritte in der Halben Stange

  1. Hau in vier Zeiten (Auslösen, Stange vor den Körper, Schritt parallel zum Blatt und Eindrehen)
  2. Drei Schritte (Angriff-, Aufnahme- und Rückschritt)
  3. Sieben Todsünden

Übungsstand Eins – Fühlen in der Halben Stange

  1. Vorbinden und Zurückschreiten
  2. Vorbinden und Voranschreiten
  3. Kreisbindung im Vor

Übungsstand Zwei in der Halben Stange

Übungsstand Zwei – Häue in der Halben Stange

  1. Alpha-Kreuzhau aus Unterhut
  2. Omega-Kreuzhau aus Unterhut
  3. Vier Ausschlagen (Rucken und Reiben) und Vier Versetzen ((Oberhau, Unterhau, Sturzhau und Fliegender Ort) kombiniert

Übungsstand Zwei – Stiche in der Halben Stange

  1. Reizen-Nehmen-Treffen aus Unterhut
  2. Nehmen-Reizen-Treffen aus Unterhut
  3. Treiben Überort aus Unterhut (mit Fliegendem Ort)

Übungsstand Zwei – Leger in der Halben Stange

  1. Aus der Unterhut Ausweichen und Nachstechen von rechts
  2. Aus der Unterhut Ausschlagen und Nachstechen von rechts
  3. Aus der Unterhut Stier
  4. Aus der Unterhut Ausweichen und Nachstechen von links
  5. Aus der Unterhut Ausschlagen und Nachstechen von links
  6. Aus der Unterhut Durch die Rosen
  7. Aus der Unterhut Ausrucken und Nachstechen

Übungsstand Zwei – Tritte in der Halben Stange

  1. Hau in fünf Zeiten (wie Ü1 plus Krone nach dem Auslösen)
  2. Zugschritt (Schleppschritt, passive Schrittarbeit unter Zug)
  3. Sprungschritt

Übungsstand Zwei – Fühlen in der Halben Stange

  1. Hinterbinden und Zurückschreiten
  2. Vorbinden und Seitschreiten
  3. Kreisbindung im Nach (das grundlegende Konzept der Vier Versetzen)

Übungsstand Drei in der Halben Stange

Übungsstand Drei – Häue in der Halben Stange

  1. Alpha-Kreuzhau aus Mittelhut
  2. Omega-Kreuzhau aus Mittelhut
  3. Rund und Gerade (Schwerpunkt Oszillation)

Übungsstand Drei – Stiche in der Halben Stange

  1. Reizen-Nehmen-Treffen aus Mittelhut
  2. Nehmen-Reizen-Treffen aus Mittelhut
  3. Treiben Überort aus Mittelhut (mit Fliegendem Ort)

Übungsstand Drei – Leger in der Halben Stange

  • A1. Mittelhut/ Nebenhut
  • A2. Mittelhut / Verkehren
  • A3. Mittelhut/ Erstes Anbind
  • A4. Mittelhut/ Durchfahren
  • A5. Mittelhut/ Beinschlag
  • A6. Hirnschlag
  • A7. Schöfferstreich
  • A8. Mittelhut/ Umbschlagen
  • A9. Mittelhut/ Durchgehen
  • A10. Mittelhut/ Durchfahren zweifach
  • A11. Mittelhut/ Fehlen
  • A12. Mittelhut/ Fangen
  • B1. Kreuzschieben (Kegelspannung, welche das Band immer zum Ort hin verschiebt)

Übungsstand Drei – Tritte in der Halben Stange

  1. Hau in sechs Zeiten (wie Ü1 plus Krone und Ort über dem Kopf nach dem Auslösen)
  2. Triangel (drei Drehungen) Schritte (in die kurze Seite oder Ecke)
  3. Kreuzschritt (Schildtritt, seitliches Auslösen)

Übungsstand Drei – Fühlen in der Halben Stange

  1. Ort im Vor/ Dempfen (der horizontale Bruch der Kreisbindung im Nach)
  2. Ausschlagen im Nach (vertikales Dempfen)
  3. Kreisbindung der Stärke (eine halbe Acht auf die Kreisbindung im Nach aufgesetzt)

Übungsstand Vier in der Halben Stange

Übungsstand Vier – Häue in der Halben Stange

  1. Alpha-Kreuzhau aus Treiben
  2. Omega-Kreuzhau aus Treiben
  3. Kreuzhau im Reizen

Übungsstand Vier – Stiche in der Halben Stange

  1. Reizen-Nehmen-Treffen aus Treiben
  2. Nehmen-Reizen-Treffen aus Treiben
  3. Treiben Überort aus Treiben (mit Fliegendem Ort)

Übungsstand Vier – Leger in der Halben Stange

  1. Mittelhut/ Verführen
  2. Mittelhut/ Hinteren Ort Durchwinden
  3. Mittelhut/ Stoß Durchwinden
  4. Mittelhut/ Geschwinder Stoß
  5. Mittelhut/ Stoß Übersich
  6. Mittelhut/ Fehl stechen
  7. Mittelhut/ Übergehen
  8. Mittelhut/ Mittelschlag (Schild)
  9. Mittelhut/ Verzucken
  10. Mittelhut/ Winden
  11. Mittelhut/ Bücken
  12. Ringen/ Stange nehmen
  13. Treiben/ Verkehrer
  14. Treiben/ Durchfahren
  15. Treiben/ Umbschlagen

Übungsstand Vier – Tritte in der Halben Stange

  1. Talhofferschritt (Hau in sieben Zeiten)
  2. Triangel (drei Drehungen) Schritte (in die lange Seite oder Ecke)
  3. Triangel am Platz (Drehnung mit stehendem Ort, der Eingang in die meisten Schnitte)

Übungsstand Vier – Fühlen in der Halben Stange

  1. Kreisbindung der Schwäche (eine volle Acht auf die Kreisbindung im Nach aufgesetzt)
  2. Hinterbindung aus Kreisbindung der Schwäche (der Bruch auf die Kreisbindung der Stärke)
  3. Nachreisen- Ausschlagen (Wohl enden, Thema der Meisterprüfung)

Hinweise: die Übungsstände 5-7 sind nicht öffentlich.

Copyright Fechtfabrik, Kopiererlaubnis nur mit Genehmigung. Die Zitation mit Angabe der Quelle als Link ist davon unbetroffen.

2586 Views